Bitcoin-Mining-Erträge im Bitclub Network

Bitcoin-Mining-Erträge September 2017

Nach nunmehr fast 6 Monaten im Bitclub Network möchte ich in diesem Beitrag darstellen, mit welchen Bitcoin-Mining-Erträgen im Bitclub Network zur Zeit gerechnet werden kann. Vorweg ist folgender Punkt zu beachten: Es handelt sich hierbei um eine Momentaufnahme, was bedeutet, dass sich dies bei sich ändernden Rahmenbedingungen natürlich ebenso ändern kann. Dies gilt für steigende wie fallende Kurse beim Bitcoin oder anderweitige Ereignisse, die nicht vorhersehbar sind.

Bitcoin-Mining-Erträge im Bitclub Network machen richtig Spaß

Als ich vor ca. 6 Monaten in den Bitclub eingestiegen bin, hatte ich den einen oder anderen Zweifel. Ich war mir unsicher, ob dies über längere Sicht gutgehen würde, obwohl es das Unternehmen inzwischen schon 2,5 Jahre lang gibt. Ich war mir unsicher, ob Auszahlungen aus dem Bitclub in mein persönliches Wallet einfach so durchgeführt werden können. Heute kann ich sagen, dass dies ohne Probleme funktioniert.

Am wichtigsten ist natürlich bei solch einem Investment in Bitcoin-Mining, dass die Rendite stimmt, denn weshalb soll ich in etwas investieren, das ein Risiko beinhaltet, wenn die Rendite nicht entsprechend gut ist. Dass die Rendite wirklich richtig viel Spaß macht, werde ich anhand eines Beispiels im Weiteren aufzeigen.

Disclaimer

Die gesamte Darstellung im Folgenden beruht auf meinen persönlichen Erfahrungen und stellt meine persönliche Prognose dar. Es obliegt jedem selbst, seine Schlüsse daraus zu ziehen und die Werte unterliegen natürlich Schwankungen, da der Bitcoin besonders volatil ist. Jede große Chance auf eine hohe Rendite beinhaltet ein mindestens ebenso großes Risiko! Deshalb empfehle ich auch jedem, der ein solches Investment tätigen will, dies nur mit Mitteln zu tun, die im Falle eines Totalverlusts den Lebensstandard nicht einschränken!

Bitcoin-Mining-Erträge – wieviel ist es denn?

Im Bitclub Network werden täglich um 21:00 Uhr die Abrechnungen erstellt, d.h. jeder kann in seinem persönlichen Back Office sehen, welche Erträge aus dem Bitcoin Mining entstanden sind, aber auch welche Provisionen ausgezahlt wurden. Letzteres möchte ich heute völlig außen vor lassen, d.h. ich konzentriere mich ausschließlich auf die Mining-Erträge, also die Erträge, die ein Investor erhält, ohne dass er andere Mitglieder im Bitclub Network sponsert.

Im folgenden Screenshot ist dargestellt, wie viel Bitcoin ich an einem Tag mit einem Mining Pool #1 (Investition $500 US Dollar) erwirtschafte. Dies sind 0,00005763 BTC (BTC = Bitcoin; Stand 03-09-2017).

Bitcoin-Mining-Ertrag 2017-09-03 eines Pool #1 bei 90% Reinvest

Bitcoin-Mining-Ertrag 2017-09-03 eines Pool #1 bei 90% Reinvest

Dieser Wert stellt 10% des Mining-Ertrages dieses Pools dar, da ich zur Zeit den Re-Invest, also den Betrag, der wieder in Mining-Pool-Anteile reinvestiert wird, auf 90% gestellt habe. Dies habe ich so eingestellt, da ich vom Zinseszinseffekt des Reinvests profitieren möchte.

Einstellung des Pools auf 90% Reinvest

Einstellung des Pools auf 90% Reinvest

Mit welchen Renditen ist im Bitcoin-Mining zu rechnen?

Da bei einem Pool #1 der minimale Reinvest bei 50% steht, kann ich also maximal 50% jeden Tag auf mein Wallet beim Bitclub Network auszahlen lassen, also 5 x 10% sind 5 x 0,00005763 BTC = 0,00028815 BTC. Da wir mit einem Kurs von $4.000 US Dollar pro Bitcoin rechnen, entspricht dies $4.000 US Dollar x 0,00028815 BTC = $1,15 US Dollar pro Tag! Dies klingt erstmal nach nicht besonders viel. Prozentual ausgedrückt sind dies jedoch 0,19% Rendite pro Tag bei einer Investitionssumme von $599 US Dollar ($99 US Dollar für die einmalige Mitgliedschaft plus $500 US Dollar für einen Mining Pool #1).

In einem Monat (rechnerische Annahme 30 Tage = 1 Monat) wären dies $1,15 x 30 = $34,58 US Dollar und entspricht einer Rendite pro Monat von ca. 5,77%!

Auf das Jahr gerechnet sind dies 12 x $34,58 = $414,94 US Dollar und eine Rendite von ca. 69%!

Da der Mining Pool #1 1.000 Tage läuft, wäre es interessant zu wissen, wie groß die Rendite am Ende der Laufzeit wohl sein wird. Unter der Annahme sich nicht verändernder Umstände wären am Ende der Laufzeit $1,15 pro Tag x 1.000 Tage = $1.150 US Dollar erwirtschaftet. Dies entspricht auf die 1.000 Tage Laufzeit einer Rendite von ca. 192%!

Ja, dies sind unglaubliche Zahlen, aber erst wenn man es selbst mal durchrechnet, macht man sich bewusst, welches Potenzial im Bitcoin-Mining steckt. Wie gesagt, es ist darin nicht berücksichtigt, dass der Bitcoin-Kurs massiv ansteigen wird, obwohl es sehr viele Prognosen gibt, die den Bitcoin nächstes Jahr bereits bei $10.000 US Dollar sehen oder im Jahr 2020 bei $100.000 US Dollar.

Ich halte nichts davon, sich die Welt schön zu rechnen, doch wenn man sich diese relativ konservative Betrachtung anschaut, dann ist für mich klar, dass es sich dabei um eines der lohnendsten Investments auf unserem Planeten handelt.

Nun kommt noch das Sahnehäubchen!

Oben habe ich dargestellt, dass zum einen ein Mining Pool #1 eine Laufzeit von 1.000 Tagen besitzt und zum anderen, dass 50% der Erträge reinvestiert werden. Die Reinvestition haben wir jedoch aktuell noch gar nicht berücksichtigt. Wenn 50% über 1.000 Tage $1.150 US Dollar entsprechen und genau so viel reinvestiert wird, dann können durch das Reinvestment 2,31 Anteile eines Mining Pools #1 für $500 US Dollar gekauft werden. Dies bedeutet, dass am Ende der 1.000 Tage, wenn der erste Mining Pool #1 wegfällt, mindestens 2 ganze Mining Pools #1 und zusätzlich noch ca. 0,31 Anteile zur Verfügung stehen, die weitere 1.000 Tage Bitcoins schürfen. Das heißt, im Prinzip läuft das Bitcoin Mining immer weiter.

Unglaublich? Ja, aber dies läuft genau so schon 2,5 Jahre im Bitclub Network!

Sollte jetzt hier jemand auf den Geschmack gekommen sein und weitere Fragen zum Bitclub Network haben, dann ist es das Einfachste, direkt mit mir Kontakt aufzunehmen per eMail: smartdigger@gmx.de, um einen Termin für ein Gespräch per Skype oder Telefon zu vereinbaren. Ich werde dann alle Fragen beantworten und weitere Hilfestellung geben.

Anmerkung zu den Rahmenbedingungen der Betrachtung

Die Reduktion der Mining-Erträge durch die zunehmende Schwierigkeit habe ich zu Gunsten des stetig im Mittel steigenden Kurses des Bitcoins vernachlässigt. In den letzten Monaten ist der Bitcoin-Kurs deutlich stärker gestiegen, als die Schwierigkeit (Difficulty) in der Bitcoin-Blockchain zugenommen hat. Das bedeutet, die Annahmen sind in dieser Betrachtung deutlich konservativer, als die Realität zur Zeit widerspiegelt. Deshalb habe ich auch mit einem Kurs von $4.000 US Dollar gerechnet, obwohl dieser zur Zeit deutlich über $4.000 US Dollar liegt (jetzt gerade bei $4.390 US Dollar).
Außerdem beginnt der Reinvest bereits nachdem die ersten „kleinen“ Anteile automatisch dazugekauft wurden, so dass in Wirklichkeit noch mehr Bitcoins produziert werden, als im obigen Rechenbesipiel dargestellt. Ein weiterer Faktor, der somit sehr konservativ angesetzt wurde.

Ich hoffe, dass dieser Beitrag für viele von Interesse war. Ich würde mich über Kommentare und Feedback sehr freuen. Ich wünsche allen meinen Lesern eine schöne Woche.

So long… SmartDigger!

Update: Hier gibt es noch ein Video, in dem genau gezeigt wird, wie die Berechnungen durchgeführt wurde. https://youtu.be/tnRNvFb7sYA

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.