Bitcoin und Ethereum Mining Erträge

Mining Erträge

Es wurde mal wieder Zeit, die Mining Erträge genauer anzuschauen, die sich in den letzten Tagen ergeben haben, da es im Bitclub Network bei der Bitcoin und Ethereum Produktion ein paar Änderungen gab. Im Einzelnen waren dies, die Leistungssteigerung des im Bitcoin Mining Pool, die sich auf alle Anteilseigner positiv ausgewirkt hat. Außerdem gab es eine Korrektur bei der Darstellung der Mining Erträge bei Ether, da sich dort ein Fehler eingeschlichen hatte. Im Folgenden werde ich auf die einzelnen Ergebnisse, Auswirkung auf Break-Even und die Amortisation eingehen.

Bitcoin Profit

Die Zeit bis vor etwa 1,5 Wochen war davon geprägt, dass die Mining-Erträge in den Bitcoin-Shares stetig zurückgegangen sind. Dies ist nicht weiter verwunderlich, da es in der Natur der Bitcoin Blockchain liegt, da die Schwierigkeit ständig zunimmt, mit der erfolgreich Hash-Blöcke berechnet werden können.

Am 19.04.2017 wurde die neue Hardware in den Bitcoin Mining Pool integriert, so dass die Gesamtleistung von 110 PH auf im Schnitt 165 PH gesteigert werden konnte. Dies hatte zur Folge, dass sich die Mining Erträge um ca. 50% erhöht hatten, was nicht verwunderlich ist, da der Gesamtpool ebenfalls um 50% an Rechenleistung gewonnen hatte. Hierzu habe ich übrigens auch ein Video erstellt, das unter diesem Link abgerufen werden kann.

Mit den Werten, die ich in den letzten Tagen aus einem meiner Pools (Pool #1 für $500 Dollar und 50% Reinvest) ablesen konnte, habe ich folgende Berechnungen durchgeführt. Basis dafür war ein Bitcoin Kurs von $1.550 US Dollar, wohl wissend, dass wir heute schon über $1.600 US Dollar lagen. Ich wollte jedoch nicht zu optimistisch herangehen.

Über 40% Verzinsung des investierten Kapitals

Dabei hat sich ergeben, dass täglich ca. 0,12% erwirtschaftet werden. Dies macht im Jahr einen relativen Ertrag von ca. 42,2% in Bezug auf das investierte Kapital (ex Mitgliedsbeitrag von $99 US Dollar). Der Mining Pool erwirtschaftet nach einem Jahr dann ca. $211 US Dollar und bei gleichbleibendem Kurs wäre der Break-Even nach ca. 2,37 Jahren erreicht. Nochmal der Hinweis: bei 50% Reinvest und ohne Berücksichtigung der zusätzlichen Erträge, die durch die zusätzlichen Anteile noch hinzukommen. Wie immer ist dies eine Betrachtung unter dem aktuellen Kurs, der in 2 Jahren natürlich ganz wo anders sein kann. Ich hoffe natürlich weit über $2.500 US Dollar. 🙂

Mining Erträge

BTC Chart 04.05.2017 (Quelle: coinmarketcap.com)

Trotz allem eine sehr schöne Entwicklung – jetzt schon. Da wir jedoch bereits wissen, dass die Rechenleistung des gesamten Bitcoin-Mining-Pools nochmals verdoppelt werden wird, darf man gespannt sein, was dies noch alles mit sich bringt. Ich bin noch vorsichtig mit einer 100% Ertragssteigerung zu rechnen, aber im Bereich des Möglichen ist dies durchaus.

Ethereum – auf zu neuen Höhen!

Der wahnsinnige Kursanstieg von Ether in den letzten Tagen ist eine wahre Freude. Man darf nur hoffen, dass die technische Reaktion nicht zu heftig ausfällt, wenn man sich den Ether-Chart anschaut.

Ethereum-Kurs-Chart

2017.05.04 Ethereum Chart (Quelle: coinmarketcap.com)

Ähnlich wie davor bei Bitcoins habe ich mir meine Erträge nach der Korrektur aus dem Back Office meines Accounts abgelesen und entsprechende Berechnungen durchgeführt. Im Durchschnitt erhalte ich pro Tag 0,01839 Ether in den letzten 10 Tagen. Dies ergibt eine Verzinsung des investierten Kapitals ($1.000 US Dollar) von ca. 0,1471 % beim zugrunde gelegten ETH Kurs von $80 US Dollar. Auch hier ist mir klar, dass wir schon über $90 US Dollar sind, aber wir bleiben ja konservativ in unserer Betrachtung. 🙂

Ethereum Mining lohnt sich richtig!

Dies bedeutet auf ein Jahr eine Verzinsung des Kapitals von ca. 53,7%. Dadurch wird der Break-Even nach ca. 1,86 Jahren erreicht, d.h. ab dem Moment arbeitet der Mining Share nur noch um Gewinn zu produzieren. Alle Investitionskosten sind bereits „hereingeschürft“ worden. Das Bitclub Network gibt an, dass die GPU-Mining-Shares 10 Jahre und länger genutzt werden können, sodass mit reichlich Ertrag gerechnet werden darf. Wohlgemerkt bei gleichbleibendem Kurs. Sollte der Kurs wie bisher stetig steigen, so wird der Break-Even-Punkt und die Gewinnzone natürlich wesentlich früher erreicht. Bei fallenden Kursen sieht es natürlich umgekehrt aus. Wie immer eine sehr große Chance, mit genauso großem Risiko!

ETH Kursprognose 2017

Da auf Basis der Ethereum Blockchain mit den zugehörigen Smart Contracts jedoch sehr viele Projekte realisiert werden, bin ich sehr optimistisch, dass der Kurs noch lange nicht seinen Deckel gefunden hat. Ich halte es aktuell für nicht unrealistisch, dass wir dieses Jahr noch ein All-Time-High von $200 US Dollar beim ETH sehen können.

Das soll es mal wieder gewesen sein für heute. Die Spannung bleibt weiter erhalten im Mining- und Coin-Marktsegment, weshalb schon bald wieder von neuen Ereignissen berichtet werden kann. Wer täglich interessante Neuigkeiten aus aller Welt rund um Kryptowährungen und die Blockchain erhalten möchte, der sollte mir jetzt bei Twitter folgen (oben rechts klicken). Natürlich gibt es kommende Woche auch wieder Videos auf meinem Youtube Kanal.

So long … SmartDigger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.